Gedanken

Von depressiven Stachelrochen…

..und warum wir nicht in den Zoo gehen Wir sind gerade in Auckland. Tatsächlich haben wir eine verhaeltnissmaessig ereignislose Fahrt hierher gemacht, obgleich unsere bisher laengste Route nonstop. Spaet nachmittags gings los aus der Bay of Islands; nach etwa 26 Stunde warfen wir den Anker vor Aucklands Kueste. Wider Erwarten koennnen wir In dieser ansonsten vollkommen… Weiterlesen Von depressiven Stachelrochen…

Elternschaft · Segeln mit Kindern

Aller guten Dinge sind drei?

Eine Warnung an alle gebaehrfaehigen Eltern In der Natur scheint alles seinen Sinn, sein Recht und seine Ordnung zu haben. Figeliensch ausgetueftelt und in sich taktisch klug, verblueffen mich immer wieder Systeme, Muster und Kreislaeufe. Zwei Dinge jedoch leuchten mir einfach nicht ein, und ich kann sie nur als grobe Fehltritte des grossen Erschaffers verbuchen:… Weiterlesen Aller guten Dinge sind drei?

Segeln mit Kindern

Was kost‘ die Welt? Oder: Wie wir uns das leisten koennen…

Alles loslassen, ein Boot kaufen, lossegeln und nicht zurueckschauen. Das ist unser Plan. Und wir hoffen, dass es lange waehre – und das Bankkonto mitmacht. Kostenpunkt: unbekannt Wie wir uns das leisten koennen? – Ja, ob, und wie lange, wissen wir ja selbst noch nicht so genau … Wir verkaufen alles. Haus, Geschaeft, Autos, Moebel. Alles,… Weiterlesen Was kost‘ die Welt? Oder: Wie wir uns das leisten koennen…

Elternschaft

Das Kind, das nicht gelobt werden wollte

oder: Warum Ehrlichkeit am laengsten waehrt Es war also mal wieder soweit: Ich sollte etwas lernen und zwar mit Pauken und Trompeten. Ich war wohl wieder etwas zu lax an mein Mutter-Dasein heran gegangen und das war dem aufmerksamen Kinderauge und -ohr nicht entgangen. Also hier meine Lektion der letzten Woche… Mona hat ein Bild… Weiterlesen Das Kind, das nicht gelobt werden wollte