Kulinarik · Segeln mit Kindern

Unsere Essstoerung

Tonga ist genau das tropische Paradies von dem wir geträumt hatten. Wenigstens die Hapai Gruppe. Tongatapu mit der Hauptstadt Nuku’alofa ist praktisch und der Besuch des Marktes eines Stoppes Wert. Ansonsten ist es eben eine Stadt. Laut und dreckig und voller Werbung, die dem Tonaganer den gleichen Schmarrn aufquatschen will, wie überall auf der Welt:“… Weiterlesen Unsere Essstoerung

Segeln mit Kindern

Die schoene Minerva

Habe ich von Minerva erzaehlt? Nein. In einem Zustand voelliger Ueberreizung der Sinne muss ich die schoene Minerva vergessen haben. Wie sie uns verzaubert und in ihrem Bann gezogen hat. Zum Glueck offenbarte sie sich mir heute nocheinmal, als ich die Photos meiner Kamera auf den Computer laden konnte. Herzlichen Dank an dieser Stelle an… Weiterlesen Die schoene Minerva

Segeln mit Kindern

Angekommen im Koenigreich

Nach einigen Tagen voller nervenaufreibender Wetterprognosen entschieden wir uns am 20. Mai, dass es am naechsten Tag losgehen sollte. In das Koenigreich Tonga, per Luna C. 1077 Seemeilen, oder 1995 Kilometer. Ein ungemuetlich aussehendes Tief suedlich von Fiji machte uns ein wenig Sorge, aber die wiegelte unser extrem erfahrener Mitsegler und nun neuerdings Ersatz-Opa Ron… Weiterlesen Angekommen im Koenigreich

Elternschaft · Segeln mit Kindern

Debbie, Cook und Alles ueber Bord

Wir haben Debbie und Cook ueberstanden und, dank unserer regenreichen Zeit in Whangamata und des damit verbundenen intensiv Studiums all unserer Lecks, sogar denkbar trocken – wenigstens unter Deck. Von starken Winden haben wir auch nicht wirklich etwas gemerkt; gut versteckt in Port Fitzroy auf Great Barrier Island waehrend Debbie tobte und Zyklon Cook verschonte… Weiterlesen Debbie, Cook und Alles ueber Bord

Gedanken · Segeln mit Kindern

Von Plan B, und wie daraus C wurde

Mit einer nicht verkauften Baeckerei war Plan A leider aus dem Rennen und es wurde geboren: Plan B Diesen Sommer ueber wuerden wir noch weiterhin ein bischen Kohle scheffeln – was in Anbetracht der immens horrenden Preise fuer alle ‚marine‘ betitelten Artikel vielleicht sein Gutes haette – und Ende April, nach dem Einheimsen der Ostereier,… Weiterlesen Von Plan B, und wie daraus C wurde

Segeln mit Kindern

Das Schlimmste und das Beste

Wer seinen Globus umkrempelt gewinnt ganz neue Perspektiven. Ist ja logisch. Dass das vielleicht einschneidenste AHA Erlebniss in diesem aktuellen Lebensabschnitt so profan sei, allerdings erstaunt mich sehr… Das bisher Schlimmste Die Stuehle und der Esstisch. Voellig unterbewertet, ignoriert und missachtet. Ein schlimmer Fall von neglect. Bei mir zumindest. Wir hatten immmer sehr ansehnliche, meist… Weiterlesen Das Schlimmste und das Beste

Segeln mit Kindern

Hafenleben

Im letzten Jahr, als wir eines verregneten, grauen Tages im August eine an Bord lebende Familie in der Bridge Marina in Tauranga besuchten war mein Urteil danach vernichtend: ‚Auf garkeinen Fall wuerde ich mich auf so ein Leben einlassen: mitten in der Grossstadt, direkt am Containerhafen, kein Grass, kein Zweig und von einem Highway umrundet,… Weiterlesen Hafenleben

Segeln mit Kindern

Seekrank ins Paradies

Die heiligen Feste sind hinter uns, der Stollen aus der besten Baeckerei Neuseelands (link: http://www.thegermanbakery.co.nz) fast aufgegessen und wir erwachen ganz unverkatert – weil wir ja nunmal Eltern sind – am Neujahrsmorgen auf. Wind, Wellen und Sonne meinen es gut mit uns, also: ‚Auf! Auf! Das Meer ruft!’. Endlich blaest es mal nicht mit 35… Weiterlesen Seekrank ins Paradies