Blauwasser · Segeln mit Kindern

Komm, wir wollen nach Fiji segeln

Wir haben unser geliebtes Neuseeland noch immer nicht verlassen. Die ersten befreundeten Boote trudeln in den Tropen ein und wir geniessen Neuseelands stuermischen, wechselhaften, leicht ekelhaften Spaetherbst.

Und hier ist warum:

Die meisten unserer Wachminuten verbringen wir mit Bootsreparaturen oder dem Bezahlen von Bootsrechnungen; und immer wenn uns das Ganze ueber den Kopf steigt fluechten wir uns in die lokale Kunstgalerie, in der es eine spektakulaere Lichtinszenierung gibt, oder in den Trampolinpark. So ein Gaudi! Ich kann neuerdings einen Vorwaerts Salto schlagen – und zwar beachtenswerter Weise ohne mir schlimmere Verletzungen zuzufuegen! Wenn ich es schon nicht schaffe unser Leck am Mast zu flicken, so gelingt mir doch wenigstens etwas. Haha! Zwischen Bootsbesorgungen halten die Kurzen und ich oefters am Spielplatz an, wo Mona und ich hart trainieren um eines Tages eben so gut Monkeybars (Affenschaukelei an Metallbarren) zu koennen wie Lina, die wirklich mit Jane-aehnlicher Anmut (Jane, die von Tarzan) daherbaumelt. Beneidenswert und inspirierend.

Collage_Fotor3434.jpg

Anfaengerpech

Segelsport ist ja Sport, wie jeder weiss. Aber nebst all dem Bilge-Yoga (leicht schmerzhafte Verrenkungen ausgeuebt im engsten Raum des Bootes, quasi unter den Fussbrettern, deren Form beizubehalten ist, bis das fast unmoeglich zu erreichende zu reparierende Teil repariert ist – nix fuer Klaustrophoben!) und dem ein oder anderen Abstecher auf die Mastspitze kommt die Aerobic irgendwie etwas zu kurz, finde ich. Wir sind halt gerade etwas stationaer in dieser Marina geparkt…

Erst lag Luna fuer den Unterwasser Anstrich auf dem Trockenen, dann fiel ein Teil des Motors auseinander. Als wir ein Teil unseres Autopiloten nach einem Service wiedereinbauten versagte die Hydraulik Anlage und kurz darauf dann auch noch die Ruderaufhaengung. Letzteres versetzte uns dann doch in mittelmaessige Panik; jedoch stellte sich heraus, dass wir lediglich etwas zuviel des Guten, naemlich zuviel Schmierfett, eingespritzt hatten. Wer haette das gedacht, dass man es mit der Bootsfuersorge auch uebertreiben kann? Greenhorns!!!

Collage_Fotor00.jpg

Jetzt warten wir eigentlich nur noch auf unsere neue Genoa (Vorsegel), die letzte Woche Montag, also vor sechs Tagen geliefert werden sollte. Vielleicht morgen. Dann ist ja mal wieder Montag….

Tuhua

Um den reparierten Motor, die geflickten Segel, das entschmierte Ruder, die Hydraulik, den abgedichteten Ankerlocker, den neu versiegelten Mast, die wieder auf Fordermann gebrachten Windinstrumente und die frisch polierte Selbststeueranlage zu testen, haben wir uns drei Tage frei genommen und sind nach Tuhua (Mayor Island) gesegelt. Das Wetter war ganz auf unserer Seite und wir sind auch ohne Genoa super voran gekommen. Aufmerksame Beobachtung des Gross- und des Stagsegels lassen aber auch erkennen, dass diese spaetestens Ende dieser Saison ersetzt werden muessen. Phewwww…. Crowdfunding – oder wie soll man dieses Fass ohne Boden ueber Wasser halten???

Collage_Fotoruy98.jpg

Zum Glueck kam eine Schule Spinner Delphine um mit Luna zu spielen. Die netten Kerlchen muntern uns immer wieder auf.

Tuhua war, wie immer, einfach bombastisch. Das Wasser kristallklar, tolles wandern, schnorcheln, fischen und kayaken. Wir haben mit den Seehunden gespielt und uns die Taschen voll mit Obsidian und Bimsstein gestopft. Tuhua ist ein erloschener Vulkan und ueberall funkelt einem das vulkanischen Glas entgegen. Zu schoen in den Augen der Kurzen, um einfach daran vorbei zu laufen.

Collage_Fotor09809.jpg

Bis auf weiteres

Nun liegt unsere liebe Luna mitsamt Crew wieder in der Marina vertaeut und wir warten auf unser neues Vorsegel und auf freundlicheres Wetter. Die Prognose fuer die naechsten sieben Tage laesst leider nicht hoffen, dass wir nach Fiji aufbrechen koennten.

C’est la vie! Zum Glueck gibt’s den Trampolinpark, die Kunstgalerie, Taurangas tolle Spielplaetze und Waermflaschen gegen die abendliche Kaelte. Das naechste passende Wetterfenster soll unser sein!

Und angeblich ist Vorfreude doch eh die schoenste Freude, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s