Elternschaft · Gedanken

Glueckspilze

Es ist ueber drei Monate her, dass wir Luna C von Tonga nach Fiji ueberholt haben. Und es ist noch laenger her, dass Ron manchmal anfing morgens leicht zerknittert aufzustehen, mit der Aeusserung auf den Lippen: „Ich hab‘ heute Nacht schon mal das Oktoberfest gekocht“, oder: „Heute Nacht habe ich meine Bestelllisten fuer Weihnachten geschrieben“. Im Traum natuerlich. Und doch so un-natuerlich.

Wie gefesselt wir sind von unserer Arbeit… wenigstens sind wir nicht mehr auch noch geknebelt – wie es manchmal in einem Abhaengigkeitsverhaeltnis als Angestellte erschien.

Haus auf Zeit

Aber dies nur am Rande. Es war auch etwa zu dieser Zeit dass uns eine Email von unseren Freunden aus Waihi, NZ, erreichte. Ob wir wohl eventuell so freundlich sein koennten nach unserer Rueckkehr im Oktober ihr Haus fuer einen Monat zu hueten. – Klar. Gerne!

So hatten wir ein ‚Zuhause‘, dass da mollig und mit gefuelltem Kuehlschrank auf uns wartete, als wir den Landgang antraten. Genug Zeit um dann vor Ort nach einem Mietshaueschen o.ae. zu suchen.

Collage_Fotor7.jpg

Immobillien Wahnsinn

Leider hat sich die Immobilien Situation in NZ seit unserem Abgang weiterhin verschaerft. Uebel verschaerft. Haeuser und Grundstuecke werden zu ziemlich astronomischen Preisen gehandelt. In Auckland eh, aber in dem nur 1,5 Autostunden entfernten Waihi inzwischen auch. Das heisst leider auch, dass die Mieten ins absurde getrieben worden sind.

Collage_Fotor9.jpg

Schon spielten wir mit dem Gedanken uns aus finanziellen Gruenden wieder fester ans Land zu binden. Vielleicht einen Container kaufen und ausbauen – auf Land von Freunden koennte er kostenfrei stehen. $400 woechentlich zum Fenster rauszuwerfen erschien einfach zu dumm.

Doch man hatte uns nicht vergessen…eine gute Seele, die von unserem Leben und Wirken gelesen hatte, nahm mit uns Kontakt auf, um uns ein komplett moebliertes und ausgestattetes Haus fuer einen sehr fairen Preis anzubieten. In unserer alten Heimat Waikino (7km von Waihi entfernt) – besser ging’s nicht! Volltreffer ins Schwarze. Naechste Woche ziehen wir ein. „Ihr Glueckspilze!“ wird meine liebe Mama sicherlich sagen 🙂 x

Nicht allein

Meine geliebte Freundin Meg und ihre Familie sind gerade aus Indien heimgekehrt. Dort haben sie ein Jahr lang in Kalkutta gelebt und in Unternehmen geholfen, die Frauen eine Alternative zur Prostitution bieten, indem sie Arbeitsplaetze und ein sicheres, wuerdevolles Einkommen schaffen. Auch unsere Baeckerei unterstuetzt dieses Unterfangen. 

Waehrend unseres viel zu kurzen Wiedersehens erzaehlte meine Freundin mir nichts von dem Dreck der Stadt oder von den vielzaehligen erlittenen Virus Erkrankungen; sie schilderte mir vorallem das viele Glueck, dass ihnen widerfahren ist, seitdem sie das tun was Gott (ich uebersetze: ihr Herz) ihnen aufgibt.

Collage_Fotor0.jpgWir fuehlen so sehr aehnlich. Luna ist jedem Sturm von der Schippe gesegelt, wir haben keine dramatischen Reparaturen erledigen muessen, keiner von uns wurde auf unserer Reise krank, nicht eine einzige Seele hat sich uns mit boesen Absichten genaehert, wir haben die erstaunlichsten Menschen zu unserem Freundeskreis hinzufuegen duerfen und unsere Heimkehr und Wieder-Eroeffnung war von ganz viel Liebenswuerdigkeit und Teilnahme begleitet.

 

Wer das so einfaedelt, weiss ich auch nicht. Gott? Karma? Schicksal? Das Universum?

IMG_0181_Fotor_Fotor.jpg

Wie man in den Wald hineinruft….

…so schallt es heraus. Und das ist Eines, woran ich unerschuetterlich glaube: Wir kriegen fuer alles im Leben die Quittung. Im Guten wie im Schlechten. Ohne Entkommen. Das ist keine Drohung, sondern eine Ermutigung. Eine Ermutigung mehr zu geben als zu nehmen, zu singen statt zu schreien, Fuenfe mal gerade sein zu lassen, und dem grummeligen Gegenueber laechelnd ein Kompliment zu machen, anstatt gegenan zu noergeln. Es geht, es hilft – uns allen!

Lasst uns nur das nehmen, was wir wirklich brauchen; aber lasst uns geben, soviel wir koennen!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s