Gedanken · Segeln mit Kindern

Von Plan B, und wie daraus C wurde

Mit einer nicht verkauften Baeckerei war Plan A leider aus dem Rennen und es wurde geboren: Plan B Diesen Sommer ueber wuerden wir noch weiterhin ein bischen Kohle scheffeln – was in Anbetracht der immens horrenden Preise fuer alle ‚marine‘ betitelten Artikel vielleicht sein Gutes haette – und Ende April, nach dem Einheimsen der Ostereier,… Weiterlesen Von Plan B, und wie daraus C wurde

Segeln mit Kindern

Das Schlimmste und das Beste

Wer seinen Globus umkrempelt gewinnt ganz neue Perspektiven. Ist ja logisch. Dass das vielleicht einschneidenste AHA Erlebniss in diesem aktuellen Lebensabschnitt so profan sei, allerdings erstaunt mich sehr… Das bisher Schlimmste Die Stuehle und der Esstisch. Voellig unterbewertet, ignoriert und missachtet. Ein schlimmer Fall von neglect. Bei mir zumindest. Wir hatten immmer sehr ansehnliche, meist… Weiterlesen Das Schlimmste und das Beste

Segeln mit Kindern

Hafenleben

Im letzten Jahr, als wir eines verregneten, grauen Tages im August eine an Bord lebende Familie in der Bridge Marina in Tauranga besuchten war mein Urteil danach vernichtend: ‚Auf garkeinen Fall wuerde ich mich auf so ein Leben einlassen: mitten in der Grossstadt, direkt am Containerhafen, kein Grass, kein Zweig und von einem Highway umrundet,… Weiterlesen Hafenleben

Segeln mit Kindern

Seekrank ins Paradies

Die heiligen Feste sind hinter uns, der Stollen aus der besten Baeckerei Neuseelands (link: http://www.thegermanbakery.co.nz) fast aufgegessen und wir erwachen ganz unverkatert – weil wir ja nunmal Eltern sind – am Neujahrsmorgen auf. Wind, Wellen und Sonne meinen es gut mit uns, also: ‚Auf! Auf! Das Meer ruft!’. Endlich blaest es mal nicht mit 35… Weiterlesen Seekrank ins Paradies

Gedanken · Segeln mit Kindern

Die Macht der Erwartung

Tja, wie ist es denn so, wenn man sich von einem 80 Quadratmeter Haus mit Mammut Garten auf ein 15 Meter langes Boot verholt? Drei Kinder im Schlepp: eine Fuenfjaehrige hochsensible, wiss- und kitzelbegierige. Eine Vierjaehrige, die eben vier ist (mit aller Unlogik, die dazu gehoert) und einem fast Zweijaehrigen, der schon alles alleine kann.… Weiterlesen Die Macht der Erwartung

Gedanken

Penny Lane im Herzen

Der Countdown ist um. Wir ziehen auf La Luna; mit Sack und Pack und Kind und Kegel. Morgen. Noch einmal schlafen, dann verlassen wir unser geliebtes Heim in der Penny Lane. Unser erstes Eigenheim; hier wurde viel gelacht, diskutiert und getraeumt. Zwei unserer Kinder haben in diesen Waenden das Licht der Welt erblickt. Und bis… Weiterlesen Penny Lane im Herzen